Hier finden Sie uns

Kath. Kindertagessätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu
Dekan-Grassl-Str. 6

Tel.: 08765-577
84079 Bruckberg

 

 

Hort Bruckberg- Gündlkofen

Bruckberg:

Dekan-Grassl-Str. 6

84079 Bruckberg

Tel.: 08765/938024

 

Gündlkofen:

Tondorfer Str. 4

84079 Bruckberg

Tel.: 08765-930519

 

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 8765 577 +49 8765 577

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu
Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu

Hort ABC

A wie…

Alle sind in unserem Hort willkommen!

A Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht des Hortes beginnt mit der Übernahme des Kindes durch die pädagogische Fachkraft und endet mit der Abholung des Kindes bzw. dem selbstständigen Verlassen des Hortes.
Bei internen Veranstaltungen tragen grundsätzlich die Eltern die Aufsichtspflicht.


A Abholberechtigt
Für alle Personen, die ihr Kind vom Hort abholen dürfen, benötigen wir eine schriftliche Abholberechtigung.
Diese kann formlos für einen Tag oder als Dauervollmacht im Vertrag bei uns hinterlegt werden.

A Abholung
Wenn sich die vereinbarten Zeiten zur Abholung bzw. zum selbstständigen nach Hause gehen ändern, benötigen wir eine schriftliche Mitteilung.


B Bildungs- und Betreuungsvertrag
Nach Abschluss eines Betreuungsvertrages zwischen der Einrichtung, dem Träger und den Eltern kann Ihr Kind unsere Einrichtung besuchen. Der Vertrag enthält persönliche Angaben zum Kind, regelt die Betreuungszeit, sowie die anfallenden Kosten und formuliert die gesetzlichen Rahmenbedingungen.


C Christlicher Glaube
Da wir eine katholische Einrichtung sind, ist die Vermittlung christlicher Werte für uns von großer Bedeutung. So beten wir mit den Kindern täglich beim Mittagessen, feiern christliche Feste und Gottesdienste im Jahreskreis.


C Computer im Hort
Computerspiele (v.a. Lernspiele) werden nur in Maßen angeboten und zeitlich begrenzt. Die Bewegung steht in unserer Einrichtung im Vordergrund.


D Dokumentation
Dokumentation und Beobachtung ist ein wichtiger Bestandteil in unserem pädagogischen Alltag. Unsere Beobachtungen teilen wir Ihnen in Gesprächen am Tagesende oder nach Bedarf in Elterngesprächen mit.

D Datenschutz
Der Einhaltung des Datenschutzes gilt besondere Aufmerksamkeit, was auch in unserem Bildungs- und Betreuungsvertrag verankert ist.
Telefonnummern und Adressen dürfen nicht an Kinder und Eltern der Einrichtung oder anderen Personen weitergegeben.


E Elternarbeit
Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen bestimmt die Qualität der Erziehung. Elterngespräche zwischen „Tür und Angel“ sind gute „Kontakthalter“ und wichtig, um den Entwicklungsstand und aktuelle Probleme Ihres Kindes zu besprechen. Sie können jederzeit mit Fragen und Problemen an das pädagogische Personal herantreten.
Bei größeren Problemen vereinbaren Sie bitte mit uns einen Gesprächstermin.


F Ferienzeiten
Die Schließtage unserer Einrichtung werden jeweils zu Beginn des Hortjahres von uns bekannt gegeben. Dies können bis zu 30 Werktage pro Jahr sein und zwar im August, zwischen Weihnachten und Neujahr, an Teamtagen und beim Betriebsausflug.

F Feste
Während des Hortjahres finden verschieden Feste statt wie z.B. religiöse Feste im Kirchenjahr, Sommerfest, Maifest, Fasching, Geburtstagsfeiern usw.


G Garderobe
Im Flur des Hortbereiches befindet sich unser Garderobenraum. Schuhe, Hausschuhe sowie Schultasche und Jacke sollten sich immer am eigenen Garderobenplatz befinden. Weiterhin sollten die Kinder der Jahreszeit entsprechend über zusätzliche Kleidung wie Matschhose oder Schneehose verfügen.
Die Garderobe sollte von den Kindern stets sauber hinterlassen werden.

G Getränke
Über den gesamten Tagesverlauf stehen den Kindern verschiedene Getränke wie z.B. Tee, Mineralwasser, Saftschorlen zur Verfügung. Jedes Kind hat bei der Getränkestation sein eigenes Trinkglas und kann sich selbst bedienen.


H Hausaufgaben
Die Kinder können in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 15.30 Uhr ihre Hausaufgaben erledigen. Schriftliche Aufgaben werden so weit wie möglich im Hort erledigt. Lernen, Üben und Abfragen bleibt Aufgabe der Eltern.
Hausaufgaben sollten, entsprechend den Fähigkeiten der Kinder, selbstständig und verantwortungsbewusst angefertigt werden. Stichprobenartige Kontrollen erfolgen über das pädagogische Personal. Wir garantieren nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Hausaufgaben. Die Endkontrolle liegt grundsätzlich bei den Eltern.
Sie können jederzeit Rücksprache mit dem pädagogischen Personal halten, wenn es Probleme oder Fragen bezüglich der Hausaufgabenbetreuung gibt.


H Hausschuhe
Bei uns im Hort werden Hausschuhe getragen. Die Kinder stellen diese an der Garderobe unter.
Bitte kennzeichnen Sie die Hausschuhe mit Namen und schauen Sie ab und zu nach, ob Sie noch passen.

H Handy
Bitte lassen Sie das Handy zu Hause. Sollte es doch nötig sein, besteht bei uns die Regel, dass das Handy im Schulranzen bleibt.
Bei Verlust haftet der Hort nicht.


I Informationen
Wissenswertes für Eltern finden sie an unserem schwarzen Brett im Hort. Wichtige Informationen oder Organisatorisches bekommen Sie in Form von Elternbriefen. Bitte geben Sie angehängte Rückmeldungen termingerecht ab.


K Konzeption

Unsere komplette Konzeption finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Bruckberg: www.bruckberg.org


K Krankheit und Verhinderung
Wenn ihr Kind aufgrund einer Erkrankung oder einer sonstigen Verhinderung nicht in unsere Einrichtung kommen kann, informieren sie uns bitte rechtzeitig telefonisch in der Früh darüber. 

L Lernen
Lernen ist sehr wichtig und gestaltet sich vielfältig.
Spielen heißt lernen, deshalb sollten die Kinder auch Zeit zum Spielen bekommen und einfach mal Kind sein.

M Medikamente
Für die Medikamentenverabreichung gilt § 11 Abs.7 der Ordnung der Kindertageseinrichtung.
Die Gabe von Arzneimitteln soll nur erfolgen, wenn dies medizinisch unvermeidlich und organisatorisch nicht anderweitig lösbar ist. Die Medikamente müssen in der Originalverpackung (beschriftet mit dem Namen des Kindes) an das pädagogische Personal abgeben werden.
Eine Verabreichung der Medikamente findet nur mit schriftlicher Anweisung der Eltern entsprechend der Verordnung des Arztes statt.


Mittagessen
Das Mittagessen wird warm angeliefert. Wenn genügend gesunde Brotzeit für die Mittagspause mitgegeben wird, ist das Mittagessen nicht  verpflichtend. 
Die Mittagsessenszeit beginnt bei uns um 13:00 Uhr.



N Natur
Natur und Bewegung gehören zu unserem Konzept. Wir nutzen, was wir vor der Haustür haben und versuchen, dass die Kinder die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen können.

O Offene Hortarbeit
Offene Hortarbeit bedeutet für uns, offen zu sein für neue Ideen und Veränderungen. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, sich in ihrer Persönlichkeit frei zu entwickeln.
Sie können sich in unseren Räumlichkeiten und auf dem Gelände frei bewegen, können selbst entscheiden, womit und mit wem sie gerne spielen möchten.
Wir begleiten, unterstützten, beobachten und helfen den Kindern bei ihren Aktionen.

Ö Öffnungszeiten
Die Kindertagesstätte in Bruckberg hat eine Öffnungszeit von Montag – Freitag von 7:00 Uhr – 16:30 Uhr. Die Hortgruppen in der Schule in Gündlkofen haben eine Öffnuhngszeit von dem individuellen Schulende bis 16:30 Uhr.
Über Schließtage und Ferientermine werden sie gesondert informiert.

P Personal
Das Team in Bruckberg und Gündlkofen besteht aus:
Bettina Leschek (Sozialarbeiterin, Hortleitung)

Corinna Gahr (Erzieherin, Stellv. Leitung )

Jolanta Janikowski (Kinderpflegerin, Hort Bruckberg)

Elfi Hilz (Betreuungsfachkraft  bei der Essensausgabe, Hort Bruckberg)

Manuela Bucher (Erzieherin, Hort Gündlkofen)

Monika Kern (Kinderpflegerin, Hort Gündlkofen)

Anna Oberhansl (Kinderpflegerin, Hort Gündlkofen Elternzeit)

Lydia Mair  (Betreuungsfachkraft  bei der Essensausgabe Hort Gündlkofen)

Simone Häntschel (Raumpflegerin)


P Persönliche Daten
Die Änderung persönlicher Daten ( Adressen, Telefonnummer, Bankverbindung, etc.)
teilen sie uns bitte rechtzeitig schriftlich mit.

P Philosophieren
In regelmäßigen Abständen haben wir unseren Philosophier - Tag, an dem die Kinder über teilweise selbst gewählte Themen oder über Buchgeschichten in Kleingruppen philosophieren.

Q Qualität
Wir überprüfen in regelmäßigen Abständen unsere Ziele und Methoden auf Erreichbarkeit und Erfüllung.
Auch konstruktive Kritik Ihrerseits hilft uns dabei. Deshalb sprechen Sie mit uns, nicht mit Anderen!

R Regeln und Grenzen
Ohne gewisse Regeln und Grenzen kann das Leben in der Gemeinschaft nicht funktionieren.
Die Regeln sind den Kindern bekannt bzw. teilweise mit ihnen erarbeitet. Sie übernehmen daher Verantwortung für ihr eigenes Verhalten. Außerdem fördern Regeln die soziale Kompetenz der Kinder und die Herausbildung von Werten.

S Schulweg
Die Kinder kommen nach regulärem Unterrichtsschluss selbstständig in den Hort.
Die Erstklässler von Bruckberg  werden in den ersten zwei Wochen von uns in der Früh (Frühdienstkinder)  in die Schule gebracht und nach Schulschluss wieder abgeholt.

S Spiel- und Bastelmaterial
Den Kindern stehen verschiedene Spiel- und Bastelmaterialien zur Verfügung. Sie werden zum sorgfältigen Umgang damit angehalten.


S Spielzeug und Wertgegenstände
Für mitgebrachte Spielsachen und Wertgegenstände tragen die Kinder selber Verantwortung.

T Telefon
Telefon Hort Bruckberg:                                             08765/938024

Telefon Hort Gündlkofen:                                            08765/930519
FAX Bruckberg:                                                         08765/938023
E-Mail Bruckberg:                                                      Hl-Theresia.Bruckberg@kita.ebmuc.de

E-Mail Hort Leitung:                                                   BLeschek@kita.ebmuc.de
Homepage:                                                                www. kindergarten-bruckberg.de
 
U Unfall
Bei einem Unfall eines Kindes leistet das pädagogische Personal Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Die Eltern/Erziehungsberechtigten werden von uns dann telefonisch informiert und über den Hergang aufgeklärt.

U Umwelterziehung
Wir wollen die Kinder für ihre Umwelt sensibilisieren. Bitte unterstützen Sie uns, wenn es z.B. um das Einsparen von Verpackungen geht. Gerade bei Ausflügen sollten Sie ihrem Kind Getränke in Nachfüllflaschen mitgeben.

W Wechselkleidung
Beim Spielen, Herumtoben, Matschen, Fußballspielen… kommt es vor, dass Kinder schmutzig oder nass werden. Wir empfehlen deshalb, Ihrem Kind Wechselkleidung mitzugeben. Diese können in der Garderobe deponiert werden.

Z Zusammenarbeit
Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Bruckberg/Gündlkofen und mit anderen Schulen ist eine unerlässliche Voraussetzung für unsere Arbeit.

Zum Schluss
Wir hoffen, dass wir mit unserem „Hort –ABC“ einige Fragen beantworten und unsere Arbeit transparenter machen konnten.
Der Hort versteht sich als eine familienbegleitende und –unterstützende Einrichtung und kann nicht die Familie ersetzen.
Bitte denken Sie daran, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Hort und Familie im Interesse und zum Wohl der Kinder ist.
Wir freuen uns auf eine spannend und gute Zeit mit Ihrem Kind und Ihnen in unserer Einrichtung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu