Hier finden Sie uns

Kath. Kindertagessätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu
Dekan-Grassl-Str. 6

Tel.: 08765-577
84079 Bruckberg

 

 

Hort Bruckberg- Gündlkofen

Bruckberg:

Dekan-Grassl-Str. 6

84079 Bruckberg

Tel.: 08765/938024

 

Gündlkofen:

Tondorfer Str. 4

84079 Bruckberg

Tel.: 08765-930519

 

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 8765 577 +49 8765 577

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu
Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu

Unsere Schwerpunkte

a) Hausaufgabenbetreuung

 


Die Hausaufgabenzeit ist eines unserer Schwerpunkte in der päd. Arbeit. In einer angenehmen Arbeitsatmosphäre unterstützen wir die Kinder bei ihren schriftlichen Aufgaben und leiten sie dazu an, sich Arbeitszeit und Aufgaben richtig einzuteilen. Schriftliche Aufgaben werden so weit möglich im Hort erledigt. Lernen, Üben, Abfragen bleibt Aufgabe der Eltern. Dabei ist zu bedenken, dass wir für die Betreuung und Hilfestellung zuständig sind, nicht für spezielle Förderung oder Nachhilfe. Deshalb ist es wichtig, ständig mit den Eltern in Kontakt zu sein. Das Hortpersonal wiederum legt viel Wert auf die Kooperation mit den zuständigen Lehrern und einen regelmäßigen Informationsaustausch.

Die Hausaufgabenzeit läuft wie folgt ab:
 

  • Um 14.00 Uhr begeben sich die Kinder in einen der zwei Hausaufgabenräume, welche mit Tischen und Stühlen in verschiedenen Höhen ausgestattet sind. Jedem Raum ist eine Bezugsperson zugeteilt.
  • Jedes Kind hat seinen festen Hausaufgabenplatz, welchen es selbstständig vorbereitet. Danach erfolgt ein Austausch wichtiger Informationen, wie z.B. das Besprechen der aktuellen Aufgaben und das Weitergeben der Informationen aus der Schule.
  • Ein Signal (Triangelschlag) zeigt den Beginn der Hausaufgabenzeit. Bei auftretenden Problemen oder Schwierigkeiten werden die Kinder dazu angehalten sich zu melden und in einem gemäßigten Ton zu sprechen, um sich und anderen eine ruhige Atmosphäre zu schaffen.
  • Durch Bereitstellung von Medien/Hilfsmittel, wie Duden, Lexikon und Gesprächen mit den Personal soll die Fähigkeit vermittelt werden, wie man Wissen erwirbt und organisiert.
  • Werden die Hausaufgaben im Rahmen der Lernzeit von den Kindern erledigt, so werden diese vom Personal auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft. Je nach zeitlichen Rahmen haben die Kinder die Möglichkeit, leise noch mündliche Arbeiten zu lernen.
  • Anschließend verlassen die Kinder leise den Hausaufgabenraum und können sich nun ihrer Freizeitgestaltung widmen.


b) Freizeitgestaltung
 


Um einen Ausgleich zu den schulischen Anforderungen und Leistungen zu schaffen, bieten wird den Kindern verschiedene Freizeitmöglichkeiten in unserer Einrichtung an.

So haben sie die Möglichkeit:
 
  • im Garten oder in der Turnhalle ihren Bewegungsdrang auszuleben
  • mit vorbereitetem Material zu basteln, wie z.B. Tonen oder Sägen, um ihre Kreativität und Phantasie entfalten zu können
  • sich in die Leseecke zurückzuziehen und zu entspannen
  • sich dem Spiel mit anderen Kinder durch altersgerechte Gesellschaftspiele oder auch Rollenspiele zu widmen
  • an der Tischtennisplatte und dem Kickerkasten ihren Teamgeist zu beweisen
  • den Umgang mit dem Computer durch altersgerechte und pädagogisch wertvolle Spiele zu erlernen


Der „Nachmittagstreff“ findet je nach Bedarf statt. Hier treffen sich alle Schulkinder in einem Kreis und besprechen aktuelle Themen, wie z.B.
 

  • Aufarbeiten von Konflikten
  • Erarbeiten von Regeln
  • Führen von Gesprächen und Diskusionen


Um den Erlebnisbereich der Hortkinder zu erweitern, werden auch im laufenden Schuljahr oder in den Ferien Ausflüge (z.B. Schlittschuhlaufen, Fahrradausflüge, Theaterbesuche) angeboten.


c) Mittagessen
 

 


Eine warme Mahlzeit am Tag ist sehr wichtig, um seinen Körper zu stärken und leistungsfähig in die Hausaufgabenzeit zu gehen.
Zudem bietet das gemeinsame Essen den Schulkindern die Möglichkeit, sich über den Vormittag in der Schule auszutauschen. Weiterhin bietet es einen gemeinsamen Start in den Nachmittag.

Das Mittagessen läuft wie folgt ab:
 

  • Bevor alle Kinder um 13.00 Uhr gemeinsam Mittag essen, ziehen die Kinder selbstständig ihre Gartenkleidung aus und waschen ihre Hände.
  • Das Essen wird im Gruppenzimmer an einer schön gedeckten Tafel eingenommen. Die Sitzordnung am Mittagstisch darf jedes Kind täglich neu wählen.
  • Mit einem Gebet und das Wünschen eines „Guten Appetits“ wird auf das gemeinsame Essen eingestimmt.
  • Sie nehmen sich einen bereitgestellten Teller, Besteck und ein Getränk und bereiten so ihren Essensplatz vor. Das Essen steht in Schüsseln auf dem Tisch, so dass die Kinder sich ihr Essen selber portionieren können.
  • Des weiteren üben sich die Kinder in Kulturtechniken, wie Tischmanieren und den höflichen Umgang zu Tisch.
  • Um 13.30 Uhr endet das Mittagessen. Die Kinder helfen beim Abräumen des Tisches, säubern ihre Teller von Speiseresten und stellen das Geschirr in die Spülmaschine.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Kindertagesstätte Hl. Theresia v. Kinde Jesu